Meine Philosophie

In meinen Yogastunden ist es mir wichtig, dass die Teilnehmer lernen sich selbst, vor allem ihren Körper, wieder bewusster wahrzunehmen und mit ihrer Achtsamkeit im Hier und Jetzt zu sein. So viele Stunden des Tages ist unsere Energie und unser Fokus auf andere Dingen gelenkt, sei es die Arbeit, Familie oder andere Verpflichtungen. Dabei stellen wir unsere eigenen Bedürfnisse in den Hintergrund.  Mit der Zeit werden wir unzufrieden, fühlen uns unausgeglichen und gestresst. Alles spielt sich nur noch im Kopf ab und wir ignorieren dabei unseren Körper. Dabei befindet sich in seinem Unterbewusstsein eine Intelligenz, die uns anders ist, als die Gehirnzellen unseres Neokortex. Unsere Sprache ist geprägt von Redewendungen wie "vertrau deinem Bauchgefühl" oder "hör auf dein Herz". Die 90 Prozent des Gehirns, die, wie man sagt, der Mensch nicht nutzt, sitzen nicht zwischen den Ohren. Unser Bewusstsein endet nicht am Hals. Es fließt durch unser Nervensystem in unsere Muskeln und Organe. Es ist der Teil von uns, der unser Herz schlagen lässt und unsere Nahrung verdaut, ohne dass wir darüber nachdenken müssen. Anders gesagt: "Your Body is your mind!"

                                  

Darin soll es in meinen Kursen für jede/n Teilnehmer/in gehen. Deshalb steht die körperliche Praxis mit bewusstem Atmen im Mittelpunkt meiner Yogastunden. Yoga ist die die wahrscheinlich beste und gesündeste Art seinen Köper zu bewegen. Egal ob für Kraft und Flexibilität durchs Hatha Yoga oder mit Ruhe und enstpanntem Dehnen im Yin Yoga. Genieße das Hier und Jetzt, atme tief ein und aus und nimm deinen Körper in jeder Haltung bewusst wahr. Die Zeit auf der Matte gehört nur dir allein. Nimm aus jedem Kurs etwas mit in deinen Alltag, sei es die freigesetzte Energie der Asanas, das bewusste Atmen oder die Ruhe der Entspannung. Für mehr Gelassenheit, Lebensfreude und Liebe für dich selbst. "Honor Yourself" - Ehre dich selbst.

 

"Your body is your mind"

                           - Elliott Hulse -