Wie ich unterrichte ...

In meinen Yogakursen steht die körperliche Praxis der Asanas in Verbindung mit bewusster Atmung im Vordergrund. Ein gesunder und beschwerdefreier Körper ist für mich das Fundament eines friedvollen Geistes. Das Bewusstsein, die Wahrnehmung für seinen eigenen Körper wieder zu verbessern und dabei seine Muskeln, Gelenke und Glieder zu spüren, zu bewegen und zu stärken, ist für mich eine der wichtigsten Grundlagen der Yogapraxis. Ich unterrichte den Stil des Hatha-Yoga und des Yin-Yoga.



Kursinhalte

Anleitung

Im Yoga ist das bewusste Aufbauen der Übungen sehr wichtig. Mit einfachen und gezielten Ansagen leite ich die Teilnehmer durch die verschiedenen Asanas. Jede Übung wird für mehrere Atemzüge gehalten, um nach und nach jedes Körperteil in die richtige Position zu führen, damit möglichst alle positiven Effekte der jeweiligen Asana eintreten können.



Übungsanpassung/Hilfestellung

Egal ob Anfänger oder fortgeschrittener Yogi: für jeden meiner Teilnehmer gilt es, dass passende Level zu finden, damit dieser mit Freude und Eifer Yoga praktizieren kann. Korrigieren, Rat-

schläge geben, alternative Asanas vorschlagen und ggf. mit Hilfestellung und sanften Impulsen Körperbewegungen verdeutlichen, ist für mich essentiell als Yogalehrer.



Hilfsmittel

In vielen Übungen lässt sich mit verschiedenen Hilfsmitteln die Yogapraxis vereinfachen. Egal ob Yogagurt, Blöcke, Decken oder Kissen, alles darf benutzt werden.



Musik und Klang

Entspannte Musik hilft mir in meinen Yogakursen eine angenehme Atmosphäre zu schaffen, seien es sanfte Klaviermelodien, Meditations-

musik oder der friedliche Ton meiner Klangschale.